Materialien zur internen Evaluation und Selbstevaluation

Material

Die von uns bereitgestellten Materialien zur internen Evaluation und Selbstevaluation sollen Lehrkräften ermöglichen, sich schnell einen ersten Überblick über das Thema "Evaluation" sowie mögliche Methoden und Evaluationsinstrumente zu verschaffen. Die Materialien wurden als Begleitlektüre zu einer Fortbildungsveranstaltung zusammengestellt.

Wir würden uns freuen, wenn wir den Austausch von Instrumenten und Materialien unter Lehrkräften - unabhängig davon, ob sie am Modellprojekt "Modus 21" teilnehmen oder nicht - anregen könnten. Denn es bietet sich häufig an, eventuell bereits vorhandene Instrumente an die eigene Situation anzupassen, um den Aufwand der Entwicklung von Evaluationsinstrumenten zu reduzieren. Wenn Sie deshalb anderen Lehrkräften entsprechende Instrumente und Materialien zur Verfügung stellen wollen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese schicken würden, um sie auf dieser Internetseite bereitzustellen.

Bei der Erstellung von Fragebogen, der Durchführung der Befragung und der Auswertung der erhobenen Daten kann die Fragebogensoftware GrafStat hilfreich sein. Das Programm wird Bildungsinstitutionen von der Bundeszentrale für politische Bildung unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Auch Fragebogen, die mit Hilfe von GrafStat erstellt wurden, können zur Arbeitserleichterung unter Schulen ausgetauscht und unkompliziert adaptiert werden.

Skript zum Download (PDF)

Fortbildungsveranstaltungen

Da es Aufgabe der Modus-Schulen ist, mit Hilfe von internen Evaluationen zu prüfen, ob sich die Maßnahmen, die im Rahmen ihrer Teilnahme am Modellprojekt "Modus 21" getroffen wurden, bewährten, wurde am 9.11.2005 von der Projektgruppe zur Wissenschaftlichen Begleitung eine Fortbildungsveranstaltung zu diesem Thema für Lehrkräfte aus Modus-Schulen durchgeführt. Ziel dieses Workshops war es, die Lehrkräfte mit den Grundlagen von interner Evaluation und Selbstevaluation vertraut zu machen. In gekürzter Form wurde der Workshop als schulinterne Fortbildung am Gymnasium Veitshöchheim durchgeführt.

Programm des Workshops

10.00-10.15 Begrüßung
Dieter Leuzinger, Nürnberger Versicherungsgruppe
StR Boris Hackl, Stiftung Bildungspakt Bayern
10.15-10.30 Begrüßung und Einführung in die Geschichte der Evaluation
Prof. Dr. Eckart Liebau
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
10.30-11.00 Theoretische Grundlagen der Evaluation
Regina Bürger und Dipl.-Psych. Katharina Schmid
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
11.00-11.30 Organisation und Durchführung von Evaluationsprojekten
Regina Bürger und Dipl.-Psych. Katharina Schmid
11.30-12.00 Kollegiale Hospitation
StRin Sabine Mark
Kurt-Huber-Gymnasium Gräfelfing
12.00-13.30 Mittagspause
13.30-15.15 Evaluationsmethoden
Regina Bürger und Dipl.-Psych. Katharina Schmid
15.15-15.30 Kaffeepause
15.30-16.15 Fragebogensoftware "GrafStat"
Wolfram Thom
Gymnasium Donauwörth
16.15-16.30 Methodische Grundlagen der Fragebogenkonstruktion
Regina Bürger und Dipl.-Psych. Katharina Schmid
16.30-16.45 Evaluation des Workshops
Regina Bürger und Dipl.-Psych. Katharina Schmid
16.45-17.00 Verabschiedung
Prof. Dr. Eckart Liebau